[Python-de] XML Objektserialisierung für Python und Java

Diez B. Roggisch deets at web.de
Mi Jun 9 14:44:51 UTC 2010


On Wednesday, June 09, 2010 11:22:25 Christopher Arndt wrote:
> Am 08.06.2010 17:38, schrieb Diez B. Roggisch:
> > Am 08.06.2010 um 16:50 schrieb Hartmut Goebel:
> >> Am 08.06.2010 16:23, schrieb Christopher Arndt:
> >>> Ich brauche nur Unterstützung für "normale" Datentypen, also ints,
> >>> floats, strings, arrays und mappings (dicts) und Unicode- bzw.
> >>> zumindest UTF-8-Support.
> >> 
> >> xmlrpc enthält einen Serialisierer für solche Typen. Wahrscheinlich läßt
> >> sich der auch direkt ansprechen, also ohne die remote-call
> >> Funktionalität.
> > 
> > Ja, xmlrpclib.dumps und loads.
> 
> Bei xmlrpclib.dumps muss der äußere Container immer ein Tuple sein, d.h.
> weder
> 
> xmlrpclib.dumps(dict(foo='bar'))
> 
> noch
> 
> xmlrpclib.dumps([1, 2, 3])
> 
> ist erlaubt. Letzteres kann man verschmerzen aber Ersteres finde ich
> doch etwas doof, weil man nicht einfach eine Liste von Name/Wert-Paaren
> übergeben kann. Man kann natürlich einfach ein Tuple mit einem dict als
> einzigem Element übergeben, aber die Gegenseite muss dann natürlich
> wissen, die restlichen Parameter zu ignorieren.
> 
> Vielleicht kann ich den Kunden ja doch noch überzeugen, einfach JSON zu
> nehmen.

Es waere dir zu wuenschen, denn zusaetzlich ist XML einfach unglaublich 
aufgeblaeht - wir haben intern mal Faktor 10 gegenueber JSON ermittelt, was 
natuerlich auch stark von den Daten abhaengt.

Diez



Mehr Informationen über die Mailingliste python-de