[Python-de] subprocess Ausgaben in "Echtzeit" verarbeiten

Sebastian Wiesner basti.wiesner at gmx.net
Di Nov 11 16:49:48 UTC 2008


Am Dienstag 11 November 2008 14:37:34 schrieb Jens Diemer:
> Aber dann verstehe ich etwas grundsätzlich nicht. Wenn das Programm in der
> Eingabeaufforderung gestartet wurde, sehe ich doch auch die Ausgabe direkt
> und nicht erst dann, wenn der Puffer voll ist, oder ein flush gemacht
> wurde.

Wieso verstehst du das nicht?  Du hast doch in deinem Eingangsposting bereits 
festgestellt, dass die libc zwischen TTYs und Pipes unterscheidet.  Du kannst 
aber das Verhalten des aufgerufenen Programms nicht beeinflussen, es sei denn, 
du änderst die Quellen der libc oder des Programms und übersetzt diese neu.

Du kannst die libc höchstens überlisten, in dem du ein Terminal emulierst.  
Unter Linux/Unix ist pexpect das Mittel der Wahl, unter Windows wohl pywin32 
und eine Recherche in den Untiefen der MSDN.

--
Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.
                                            (Rosa Luxemburg)

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 197 bytes
Beschreibung: This is a digitally signed message part.
URL         : <http://python.net/pipermail/python-de/attachments/20081111/286c9627/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste python-de