[Python-de] Installation von GTK und PyGTK auf OS X 10.4

Andreas Pakulat apaku at gmx.de
Di Jun 17 19:28:10 UTC 2008


On 17.06.08 20:33:15, Marek Kubica wrote:
> On Tue, 17 Jun 2008 19:45:40 +0200
> Andreas Pakulat <apaku at gmx.de> wrote:
> 
> > Stimmt, bei Python Applikationen ist das ein wenig anders. Da faellt
> > mir ein, GTK ist eigentlich doch "platformunabhaengiger", es hat
> > naemlich diesselbe bescheidene GUI auf allen Platformen :)  Also
> > unabhaengig vom OS sieht alles immer gleich aus.
> 
> Stimmt wieder nicht - ich denke du solltest dich mit GTK ein wenig mehr
> auseinandersetzen bevor du es kritisierst. GTK kann unter Windows
> sowohl die Engines/Themes verwenden die auf Linux verwendet werden.
> Aber: es kann auch über eine Engine (die den Windows Builds die ich
> verwendet habe beiliegt) Windows (Luna) Themes verwenden.

Hmm, da sind meine Erfahrungen wohl zu lange her. Jedenfalls als ich das
letzte Mal ein GTK Programm unter Windows benutzt hatte war das
Look&Feel dasselbe wie unter Linux.  Und wie gesagt, es kann auch von
Vorteil sein wenn man unter allen Platform dasselbe Look&Feel anbietet,
das kommt im wesentlichen auf die "Vorbildung" der Nutzer an...

> Damit nutzt es die nativen Widgets und sieht fast[1][2] wie native
> Windows Programme aus. Bei Mac OS X ist die Integration nicht so gut,
> aber ich glaube gehört zu haben dass auch dadran gearbeitet wird. Qt
> ist derzeit noch weiter.

Das hoert sich ja vielversprechend an.

> Es ist vielleicht nicht perfekt, aber viel von dem was die Leute
> darüber sagen stimmt schlichtweg nicht weil die teilweise ihre
> Argumente noch von GTK 1.x nutzen, wo sich ja inzwischen einiges getan
> hat.

GTK 1.x kenne ich nun wiederum so gut wie gar nicht, vllt. hab ich mal
ne Handvoll Applikationen die damit arbeiteten benutzt. Ich gebe aber zu
das ich GTK gegenueber voreingenommen bin, zum groessten Teil wohl weil
ein Teil der Widgets fuer mich einfach schwierig zu benutzen sind - sie
folgen einfach nicht meinen Gepflogenheiten.

Aber genug OT-Gequatsche denke ich :)

Andreas

-- 
Tonight's the night: Sleep in a eucalyptus tree.