[Python-de] Docutils veraltet?

Georg Brandl g.brandl at gmx.net
Fr Mär 28 09:00:27 UTC 2008


Karsten Schulz schrieb:
> Hallo liebe Schlangenbändiger ;-),
> 
> im Zusammenhang mit Georgs Ankündigung von sphinx (btw. klasse Arbeit  
> Georg und <http://docs.python.org/dev/> sieht großartig aus!)

Danke :)

>  habe ich
> mir mal wieder die docutils Webseite angesehen und habe mich auch  
> wieder von dem Text auf der Einstiegsseite abschrecken lassen:
> 
> News
> 2006-11-12: Deploying Docutils...
> 
> Nach wie vor bin ich auf der  Suche nach Textwerkzeugen, die als  
> Quellformat leichtes markup unterstützen (zur Zeit nutze ich  
> MultiMarkdown, vorher asciidoc) und als  Zielformate mit einer  
> *schlanken* Werkzeugkette xhtml und pdf erzeugen.

Im Bereich PDF tut sich momentan was -- es gibt ein Projekt, das
einen reportlab-Writer schreibt, und dann gibt es noch ein anderes
Tool, das direkt PDF erzeugt, dessen Namen mir aber gerade entfallen
ist :)

> Lange Rede, kurze Frage: Ist das Projekt docutils mit ReStructuredText  
> alive, oder siecht es dahin, was die Startseite auf Sourceforge  
> vermuten lässt?

reST ist sicher keine schlechte Wahl für die Zukunft. Wie Hartmut schon
schrieb, das Format ist gut und ausgereift, und die aktuellen docutils
sind stabil.

Es gibt einen aktiven Maintainer (David Goodger), der halt leider sehr
viele andere Dinge im Kopf hat, aber trotzdem auf Bugreports und dgl.
reagiert.

Wie es mit einem neuen Release ausschaut, weiß ich nicht -- es würde dem
Projekt sicher guttun. Du kannst ja in der docutils-Mailingliste anfragen.

Grüße,
Georg

-- 
Thus spake the Lord: Thou shalt indent with four spaces. No more, no less.
Four shall be the number of spaces thou shalt indent, and the number of thy
indenting shall be four. Eight shalt thou not indent, nor either indent thou
two, excepting that thou then proceed to four. Tabs are right out.