[Python-de] import

Georg Brandl g.brandl at gmx.net
Sa Jan 12 15:12:32 UTC 2008


Andreas Jung schrieb:
> 
> --On 12. Januar 2008 13:51:35 +0100 Roland Kruggel <rkruggel-n0T3DVMW9MY at public.gmane.org> wrote:
> 
>> Am Samstag, 12. Januar 2008 schrieb Andreas Jung:
>>> --On 12. Januar 2008 11:57:21 +0100 "Roland M. Kruggel"
>>> <rk.liste at bbf7.de>
>>>
>>> wrote:
>>> > Hallo Liste,
>>> >
>>> > Wie kann ich einen Python-file importieren der nicht auf die
>>> > Endung .py lautet und in einem beliebigen, nicht in sys.path
>>> > definierten, Verzeichniss ist?
>>>
>>> execfile()
>>>
>>> ...aber warum benötigst Du dies?
>>
>> Ein teil meines Programmes kann von dem User geschrieben werden. So zu
>> sagen als 'add-on'. Dieses 'add-on' sonn aber nicht die endung .py
>> haben und soll immer im homeverzeichniss des Users liegen. Da wird es
>> von Programm auch gesucht.
> 
> Der User wird sich freuen, wenn er os.system('rm -fr /') machen darf :-)

Das hat allerdings nichts mit der Frage "import oder execfile" zu tun.
Auf einem sinnvoll eingerichteten System kann der Benutzer sowieso nur
seine eigenen Daten zerstören.

Georg

-- 
Thus spake the Lord: Thou shalt indent with four spaces. No more, no less.
Four shall be the number of spaces thou shalt indent, and the number of thy
indenting shall be four. Eight shalt thou not indent, nor either indent thou
two, excepting that thou then proceed to four. Tabs are right out.