[Python-de] web-framework

Gerhard Haering gh at ghaering.de
Di Okt 23 08:52:43 UTC 2007


On Mon, 22 Oct 2007 22:53:37 +0200, "Roland M. Kruggel" <rk.liste at bbf7.de> wrote:
> Hallo Liste,
> 
> ich bin in die Verlegenheit gekommen für eine Applikation ein 
> web-frontend schreiben zu müssen. 
> 
> Da ich das Rad nicht unbeding noch einmal erfinden will, suche ich ein 
> geeignetes Web-Framework für Python. Da ich Web-Framework-Materie 
> keine Ahnung habe möchte ich euch um Verschläge bitten, welches 
> Web-Frontend wohl das geeignetste ist.

Soweit ich die Mails gelesen habe, wären für deinen Anwendungsfall alle Webframeworks ungefähr gleich gut geeignet.

> Ich habe schon einiges gefunden (Zope, Django, TurboGear, ...) aber 
> welches das Richtige ist (oder das Falsche) hat sich nicht wirklich 
> herrauskristallisiert.
> 
> Was würdet ihr einsetzten ?

Pylons wurde noch nicht genannt, das ist seit einiger Zeit mein Favourite. Ich hab bisher nur eine kleine bis mittgelgröße Webapplikation in Python geschrieben (damals mit Snakelets), aber Spiel-Projekte hab ich im Laufe der Jahre schon mit Quixote, Snakelets, TurboGears und Pylons gemacht.

Pylons ist aus den Ideen von Ruby und Rails und Mason (einem Perl-Framework) entstanden, nutzt den Python-Standard für Webapplikationen WSGI intensivst und ist dadurch sehr flexibel. Die Dokumentation ist mittlerweile meiner Meinung nach auch sehr gut.

Die Flexibilität bringt ist auch nicht jedermann's Sache. Django/TurboGears haben starke Präferenzen was Datenbankschnittstelle, Templating usw. angeht. Bei Pylons musst du mehr selber entscheiden, wie du es einsetzen willst.

Ich hab mich für Pylons+Mako+SQLAlchemy+AuthKit entschieden (und kein Elixir).

-- Gerhard