[Python-de] Guido van Rossum: Please Teach me Web Frameworks for Python!

Diez B. Roggisch deets at web.de
Mit Feb 1 12:26:28 CET 2006


> Ich hoffe das dadurch endlich mal was passiert. Vielleicht das sind
> wirklich mal ein Framework etablieren wird und damit meine ich nicht die
> großen wie django und Turbogears... Sondern ein minimalistische WSGI
> Implementierung als Bultin in Python. Wäre auch nett, wenn es direkt
> Adapter zu CGI, mod_Python, fastCGI und die anderen geben wird.
>
> Das wäre schon mal ein großer Schritt in die richtige Richtung. Darauf
> können dann die Frameworks aufbauen.
>
> Was haltet ihr davon?

Wenig bis nix. 

 - erstens ist Python eine all-purpose-Sprache, im Gegensatz zu PHP. Mit 
demselben Recht könnte man fordern das dieses oder jenes GUI-Toolkit eEingang 
findet. Ein mitliefern eines WebKits würde da IMHO zuviel Gewicht drauf legen 
-und Python von der Ausrichtung her verschieben, sowie den gesunden 
Wettbewerb behindern. Auch wenn der zuzugebendermassen momentan  etwas sehr 
gesund ist :)

 - zweitens ist eine enge Kopplung von Release-Zyklen schlecht für die 
Entwicklung von Python oder den Webframeworks oder beidem. In die 
Standardistribution gehört 100%ig support für zB HTTP oder vielleicht sogar 
swas wie SOAP, CORBA oder XMLRPC. Aber nicht high-level Frameworks, die sich 
unabhängig entwickeln können und müssen.

Wenn, dann sollte eher sowas wie das WSGI oder ähnliches stärker in den 
Vordergrund rücken. Allerdings hätte man dann sowas wie J2EE, und als jemand 
der damit täglich arbeiten muss: das nervt gehörig... denn da sind auch die 
release-zyklen so lange, das viele sinnvolle Features viel zu spät eingang 
finden.

MfG Diez