[Python-de] setuptools to the rescue?

Diez B. Roggisch deets at web.de
Fre Jan 13 16:19:38 CET 2006


> Hmm, kann man denn eine source oder binaer Distribution die mit
> distutils gebaut wurde mit diesen woanders als in
> /usr/lib/python2.x/site-packages installieren? Wenn dem so ist stimme
> ich dir zu, andernfalls scheint ein paketiertes distutils eh nur zur
> Entwicklung eigener Projekte nuetzlich.

Ich kann dazu nur sagen, das ich bei der Installation von 3rd-Party-python 
packages von hand (also python setup.py) auf frisch installierten Rechnern 
immer irgendwelche Fehler hatte, dich sich dann durch apt-get install 
python-dev erledigt haben. Und das schon an meheren Stellen darueber 
gemaekelt wurde, warum das so getrennt wird.

Ich weiss aber nicht, ob es daran lag, das bestimmte features (compilation zB) 
von distutils benoetigt wurden, fuer die dann eine Python.h da sein musste, 
oder ob distutils generell gemuckt hat - da ich es immer installieren konnte, 
habe ich das eben getan.

> debian/rules ist kein shell-script sondern ein Makefile, nur so zur
> Information.

Muss es? Klar, es steht

#!/usr/bin/make -f

am Anfang. Aber muss das sein? Ich habe das bisher immer mittels

fakeroot debian/rules binary

aufgerufen. Es ist wahrscheinlich daemlich da kein Makefile zu verwenden, da 
man die ganzen Makros dann nicht hat.

Ich will mich hier auch um Himmels willen nicht als Make-Gegner produzieren - 
Ehre wem Ehre gebuehrt. Und wenn debian fuers Paketmanagement drauf setzt, 
gerne. Aber python-Projekte sind zuersteinmal python, und _dann_ Linux - 
meistens jedenfalls. Das ist der ganze Kern meiner Argumentation "gegen" 
Make.


> > > In dem Zug: Am besten lernt man IMHO "by example", kennst du ein paar
> > > Python-Projekte die distutils/setuptools nutzen und in Debian
> > > (unstable) verfuegbar sind? Damit ich mal schauen kann ob und wie man
> > > sowas umsetzen kann.
> >
> > Jedes python Paket - zB lxml, mittels apt-get source lxml geholt.
> >
> > also doch distutils :)
>
> Aha, danke fuer den Tipp. Aber jedes python-Paket? Sicher?

Nein, "jedes" ist etwas lax formuliert - was ich meinte war, das du dir die 
Pakete eben holen und anschauen kannst - und da die meisten python-Pakte 
distutils verwenden, wird auch das dazugehoerige debian Paket das tun - 
ausser der Maintainer hat sonst nix besseres zu tun als distutils mit make 
oder wasauch nachzubauen. 

MfG Diez