[Python-de] setuptools to the rescue?

Andreas Pakulat apaku at gmx.de
Fre Jan 13 01:24:23 CET 2006


On 12.01.06 22:39:45, Joachim Saul wrote:
> * Andreas Pakulat [12.01.2006 01:03]:
> > - Bei der Source-Distribution muessen nach dem Auspacken und vor dem
> >   "installieren" ein paar Dinge getan werden, u.a. Umwandlung von .ui in
> >   Python Dateien sowie die "kompilierung" einer Ressourcendatei. Soweit
> >   ich das sehe muss ich dafuer ein eigenes Kommando bereitstellen, die
> >   Frage ist: Kann ich setuptools/distutils klarmachen das dieses
> >   Kommando _vor_ install abgearbeitet werden muss?
> 
> Ich weiß ja nicht, ob dein Code jenseits von Unix/Linux portabel
> sein muss.

Müssen nicht, aber sollen schon. Sonst meckert meine Freundin dass das
auf ihrem Windoofs nicht geht :-) Fuers erste jedenfalls, vllt. wollen
aber spaeter auch andere Leute das Programm unter anderen OS nutzen.

> Falls nicht, würde ich einfach "make" nehmen.

Deine Lobeshymne auf make lass ich jetzt mal ganz weg und sag dazu nur
so viel: I mag net make lernen. Also Basics kann ich, aber so richtig
will mir das nicht fluessig von der Hand gehen...

Ich will ja auch keine grossen Abhaengigkeiten definieren, einfach nur:
Wenn bdist dann rufe pyuic4 auf und pyrcc und lasse .ui und .qrc Dateien
weg (sowie Bilder), wenn sdist inkludiere die Bilder und .ui und .qrc
Dateien. Wenn install dann ebenfalls kompilieren. So in etwa jedenfalls,
das krieg ich mit meinem bisschen Python-Kenntnissen wohl noch hin.

Andreas

-- 
You're working under a slight handicap.  You happen to be human.