[Python-de] Klassendesign bei Python

Marek Kubica pythonmailing at web.de
Mon Jan 2 13:11:24 CET 2006


Hallo!

On Mon, 2 Jan 2006 02:54:33 +0100
Andreas Pakulat <apaku at gmx.de> wrote:

> Ich bin grad dabei eine C++ App von mir nach Python zu portieren.
> Dabei stiess ich auf folgende Frage: Benutzt man in python
> ueblicherweise Getter/Setter Methoden oder greift direkt auf die
> Attribute von Objekten zu? Wie werden Daten in Klasse(instanzen)
> abgelegt - in einem dict oder direkt als Attribut?

Also normalerweise greifst du direkt drauf zu, getter und setter werden
oft nicht benötigt und wenn doch, dann nimmt man dafür Properties, was
sogar noch eleganter ist.

> Zum anderen: Die UI der Applikation wird mit Qt realisiert und mich
> wuerde mal interessieren wie die Meinung der hier mitlesenden
> bezueglich der "Supportklassen" eines solchen Toolkits ist. Speziell
> gehts darum ob ich z.B. die von Qt bereitgestellten DOM Klassen nutze
> oder lieber die Python-eigenen. Haben letztere Vorteile die ein
> "Erlernen" der API sinnvoll machen wuerden - auf Anhieb wuerde mir da
> Iterator-Support einfallen... Oder Datumsklassen - die von Python
> (datetime und time Modul) finde ich etwas "umstaendlich" zu
> handhaben...
Ich würde das nehmen, was Python bietet und Qt nur für das verwenden was
Python nicht selbst kann - es heißt ja nicht umsonst "with batteries
included".

grüße,
Marek