[Python-de] Portlistening/Forwarding - Sockets miteinander verbinden ?!

Hans-Peter Jansen hpj at urpla.net
Die Okt 25 21:25:01 CEST 2005


Am Dienstag, 25. Oktober 2005 19:43 schrieb Gunnar Kruse:
> Hallo Pythons !
>
> Ich würde gerne einen Programmteil schreiben, der ein Listening auf
> einem Port macht und die daten, die dort reinkommen auf einen
> Remoterechner schicken. ( ohne diese zu verändern ! ) Über diese
> Verbindung sollten TCP und/oder UDP Packete gehen können. Es könnte
> also zum Beispiel einfach ein Aufruf einer Website sein oder aber
> auch eine SAP-Session (z.B.) .
>
> Um mehrere Listenings nebeneinander laufen lassen zu können, wollte
> ich diese in Threads verpacken. Zum Übertragen der Daten von A (
> Remotehost ) nach B ( Remotehost ) dachte ich an Sockets. Meine
> Erfahrungen sind im Moment noch gleich null mit diesen Modulen,
> deshalb weiß ich nicht einmal, ob sie das leisten können. Vielleicht
> gibt es ja auch Pipes oder so etwas, die zwischen zwei Sockets
> vermitteln können und ich weiß es bloss nicht ? ;)
> Sinn der Sache ist für mich natürlich viel dabei zu lernen, deshalb
> erwarte ich auch keine fertigen Lösungen aber vielleicht ein paar
> Tipps von Leuten, die mit Sockets oder einem ähnlichen
> Listening/Forwarding schon einmal gearbeitet haben.

Du erfindest das Rad (bzw. den Proxy) neu. Einfache (einportige) Proxies 
erledigt der Pragmatiker direkt mit iptables..

Wenn es denn unbedingt Python(*) sein muß, dann könnte das Twisted 
Framework interessant sein..

Pete

* Nicht das ich was gegen Python hätte, aber für Sachen wie den Kernel
  oder Samba ist es einfach nicht die passende Implementierungssprache..