[Python-de] pygtk mit TreeView

Jochen Schulz ml at well-adjusted.de
Don Apr 28 22:12:55 CEST 2005


Volker Helm:
> 
> > Du kannst ja das listStore abhängig von der Abfrage immer wieder neu
> > bauen. Das setzt natürlich voraus, daß Du jeweils weißt (oder
> > herausfinden kannst), was für Datentypen Du zurückbekommst. Dann teilst
> > Du Deiner TreeView mit set_model() mit, welche listStore es jetzt
> > darstellen soll.
> 
> Das Problem darin liegt, wie kann man das dynamisch machen. Im Tutorial
> fand ich eine Anleitung, wenn diese generisch gebaut werden:
> http://www.pygtk.org/pygtk2tutorial/sec-GenericTreeModel.html

Uff.

> Leider gab es kein Beispiel, wie man das Datenmodell für ListStore
> anders zuweisen kann, sofern es dynamisch generiert werden soll.

Ich denke, ich habe Dein Problem noch nicht ganz verstanden und da ich
mit Python und Gtk auch noch am Anfang stehe, halte ich einfach mal
meinen Mund.

> Das hatte ich auch so verstanden,allerdings basiert doch die Darstellung
>   (TreeView) auf dem Modell (ListStore), welches vorher definiert werden
> muss. Daraus werden die Reihenfolgen der Spalten gezogen. Alle
> Umsortierungen der Spalten müssen der Darstellung ein neues Modell
> zuweisen, habe ich das richtig verstanden?

Ich bin nicht sicher. gtk.TreeView hat zumindest sowas wie
insert_column() und remove_column(). Nicht schön, aber immerhin.

> Sollte ich das irgendwann mal kapieren, schreibe ich wohl ein kleines
> deutsche Tutorial darüber :-(.

Oh ja, bitte! :-)

J.
-- 
When I am at nightclubs I enjoy looking at other people and assessing
their imagined problems.
[Agree]   [Disagree]
                 <http://www.slowlydownward.com/NODATA/data_enter2.html>