[Python-de] Client Server

Bernhard Herzog bh at intevation.de
Mit Jan 12 12:19:19 CET 2005


Wolfgang Keller <wolfgang.keller.nospam at gmx.de> writes:

>>> Einziger "Nachteil": Wenn Du den GNUe-Sourcecode anfäßt (muß man aber nicht
>>> unbedingt, um damit eine Anwendung zu bauen), fallen die
>>> Änderungen/Ergänzungen auch unter die GPL. Aber nicht z.B. der Client.
>> 
>> Also ich finds von Vorteil, wenn es dann unter diese Lizenz fällt ;)
>
> Deshalb ja auch die "...". :-)
>
> Wenn es sich um eine bezahlte Auftragsentwicklung handelt, kann es
> natürlich sein, daß der Auftraggeber nicht wünscht, daß sein teuer
> bezahlter Sourcecode veröffentlicht werden muß.

Die GPL verlangt keine Veröffentlichung des Quelltextes.  Das ist also
kein Problem.  Wenn dein Auftraggeber nicht möchte, dass Du die von ihm
bezahlten Änderungen Anderen gibst, kannst Du z.b. eine Klausel in den
Vertrag aufnehmen, nach der Du Dich verpflichtest, die Software für
einen gewissen Zeitraum nicht an Andere weiterzugeben ohne Genehmigung
des Auftraggebers.

   Bernhard

-- 
Intevation GmbH                                 http://intevation.de/
Skencil                                           http://skencil.org/
Thuban                                  http://thuban.intevation.org/