[Python-de] Re: GUI für Windows

Marcus Habermehl bmh1980de at yahoo.de
Son Okt 24 01:10:36 CEST 2004


Hallo.

Am Samstag, den 23.10.2004, 15:58 +0200 schrieb Matthias Huening:
> Marcus Habermehl (23.10.2004 14:15):
> 
> > Habe aber ein paar Screenshots gesehen, auf denen unter Windows Tkinter
> > anscheinend recht manierlich aussieht. Stimmt das?
> 
> Ja, ich finde schon. Auf jeden Fall wesentlich besser als unter Linux. 
> Und unter Windows verwendet Tkinter für einige häufig vorkommende Sachen 
> native Dialoge (Datei öffnen/speichern, Warnhinweise usw.) Für einfache 
> Sachen reicht's also allemal. Ein paar Screenshots (Tkinter unter 
> Windows, Linux, MacOSX) gibt's hier:
> http://www.niederlandistik.fu-berlin.de/textstat/

Wenn man sich die Screenshots so ansieht, muss man ehrlich sagen, dass
Tk unter Linux eher primitiv oder veraltet wirkt.

Zu MacOSX kann ich nichts sagen. Weiß eigentlich gar nichts drüber. Aber
was Windows betrifft, da sieht Tk eigentlich genau so aus, wie Window-
Programme. Abgesehen von der zerknitterten Schrift.

Eigentlich schade, dass der Linux-Port nicht mal modernisiert wird. Wenn
man sich die Alternativen GTK und QT anschaut, wird das mal höchste
Zeit.

> Ansonsten, wie gesagt, wxPython...

Das muss ich mir nochmal genauer anschauen. Als ich es mir das erste Mal
anschaute, habe ich gerade erst mit Python angefangen. Da war ich
heillos überfordert. Kam gerade so mit Tkinter und gtk.glade zurecht.

Was ist denn mit PythonWin oder WinPython? Weiß jetzt nicht mehr genau,
wie es heißt. Aber irgend so etwas.

Ist das vielleicht einfacher, als wxWindows? Das Skript muss ja nur
unter Windows funktionieren. Allerdings bin ich durch die mitgelieferte
Doku von PythonWin (ich bleib jetzt mal bei dem Namen) nicht ganz
durchgestiegen. 

Wenn es einfacher ist als wxWindows, würde ich mich im Netz mal auf die
Suche machen. Ich möchte nämlich nicht wieder mehrere GUI-Toolkits auf
einmal lernen. Sonst ergeht es mir wieder wie am Anfang und ich versteht
gar nichts. :-(

Gruß

Marcus