AW: [mailinglist] Re: [Python-de] Python immer gut fuer eine Ueberraschung

Uwe Schmitt schmitt at num.uni-sb.de
Die Aug 24 20:47:39 CEST 2004


>
> Mal eine dumme Frage zurück, warum gibt es dann range() und xrange()
> parallel???
> reicht nicht xrange() alleine?

xrange() erzeugt keine Liste, sondern liefert einen Iterator,
d.h. die Elemente werden ohne den Speicher vollzuschreiben
"on the fly" erzeugt.
range() liefert eine Liste, was ja auch praktisch sein kann,
man muss range() ja nicht zwingend im Zusammenhang mit "for" benutzen.

Gruß, Uwe