[Python-de] Formatierung von SQL-Statements

Mathias Uebel mathias.uebel at meeloon.de
Fre Jul 9 16:03:55 CEST 2004


Holger Duerer wrote:

>[...]
>
>Dazu fallen mir zwei Dinge auf:
>
>a) ist denn garantiert, daß dict.keys() und dict.values() Ergebnisse
>   in der gleichen Reihenfolge liefern?
>
Meine Tests haben nichts Gegenteiliges geliefert.
Die Reihenfolge der Elemente in dem Dict. ist nicht immer gleich, ist 
aber (bei Gerhards parametrisierte Version) egal.

>b) bei den Spaltennamen stellst Du 'id' und 'timestamp' (ist das
>   portabel oder würden da andere DBs drüber stolpern, weil das ein
>   Datentyp ist?) explizit heraus; bei den Values, ist nur noch 'id'
>   explizit als NULL angegeben aber die timestamp wurde voher schon
>   'heimlich' zur Liste 'values' gefügt.
>
Die von mir verwendeten Tabellen haben alle die gleiche ersten, zwei 
Spalten: id, timestamp.
Die Tabellen werden von dem Programm selbst eingerichtet (beim 
erstmaligen Starten der Anwendung).
[ Das ist aber noch ein weiter Weg! Da werde ich mich wohl noch des 
Öfteren melden!]

>   Wäre es nicht sauberer, alles ins 'dict' zu schreiben und dann den
>   Algorithmus wirklich alles machen zu lassen? 
>
Ja klar! Sieht auch besser aus ;-) !
Da kommt mir gleich die Idee: Insert und Replace zusammenzunehmen!
Gibt man "id":None an wird eine neuer Datensatz geschrieben und
z.B.: "id":2 wird ersetzt.
Gut.

Danke,
Mathias

-- 
Lieber lachende Pinguine als tanzende Büroklammern!

CU in www.meeloon.de
--