[Python-de] Laufzeit Python List vs String vs Perl

Hartmut Goebel h.goebel at goebel-consult.de
Sam Jun 19 10:04:30 CEST 2004


Olaf 'Rübezahl' Radicke wrote:

> Yum (von Fedora GNU/Linux). Nette Sache. Genau das hat immer
> gefehlt bei RedHat. aber leider etwas zu lahm mit es wirklich
> Spaß macht damit zu arbeiten. Wenn ich mehr Zeit hätte (ich

Den Source dazu hatte ich mal in den Fingern und soweit ich mich 
erinnern kann, war das nicht gerade gute Qualität. Ich kann mir durchaus 
auch vorstellen, dass sich dort bessere Algorithmen einsetzen lassen :-)

Hab eben extra nochmal nachgesehen, was mich zu obiger Aussage verleitet 
hat (Source 2.0.5 lag sogar noch auf meiner Platte). Es wird viel mit 
String-Manipulation gearbeitet, und andere ineffizeinete Dinge. Hier ein 
Beispiel aus clientStuff.py:


def stripENVRA(str):
     archIndex = string.rfind(str, '.')
     arch = str[archIndex+1:]
     relIndex = string.rfind(str[:archIndex], '-')
     rel = str[relIndex+1:archIndex]
     verIndex = string.rfind(str[:relIndex], '-')
     ver = str[verIndex+1:relIndex]
     epochIndex = string.find(str, ':')
     epoch = str[:epochIndex]
     name = str[epochIndex + 1:verIndex]
     return (epoch, name, ver, rel, arch)

Das scheint es in der aktuellen Version aber gar nicht merh zu geben. 
Dafür andere Dinge, wie massenhaft doppelten Code.

> fliege Anfang Sep. für ein Jahr nach Sri Lanka) würde ich es
> in C++ reimplementieren.

Ich bezweifle, dass das nötig ist. Schließlich ist auch Anaconda, der 
RedHAt Installer, in Python implementiert und zügig genug.

-- 
Schönen Gruß - Regards
Hartmut Goebel

| Hartmut Goebel             | IT-Security -- effizient |
| h.goebel at goebel-consult.de | www.goebel-consult.de    |