[Python-de] Re: Dateien ueber Sockets uebertragen

daniel.poelzleithner poelzi at poelzi.org
Don Apr 1 14:58:21 CEST 2004


-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA1

Alexander 'boesi' Bösecke wrote:

| Wer funkt hier dem Server dazwischen und packt (wahllos?) Packete
| zusammen? Ich kann ja schlecht nach jedem send eine Pause von 200ms
| (100ms sind zuwenig) einlegen.
| System ist hier WinXP, aber das soll natuerlich alles plattformunabhaengig
| funktionieren.

Schonmal ein flush probiert nach dem send ?

In der Regel optimiert der TCP Stack die Packete möglichst optimal, weil
jedes Packet einen Overhead erzeugt, wird versucht Packete möglichst nah
am MTU zu generieren.
Ein Netzwerkprotokoll ist nie so aufgebaut (auser bei UDP). Daß
angenommen wird ein Packet enthalte eine gewünschte Information. Jeder
Router kann ein Packet splitten wie es ihm beliebt.

Ein Protokoll sieht in der Regel etwa so aus:

Lenght (integer), Typ (integer), Daten

Du ließt die die länge dann ein, und parst die Nachricht nach dem Typ,

Gruß
~ Daniel

- --
nihil me cirumdat

.. . .. ... . . .. . ... . .. . ... . . .
pgp key @ http://files.poelzi.org/pgp.txt
ED80 E53D 5269 4BB1 1E73 3A53 CBF9 A421 0A7B 003D
-----BEGIN PGP SIGNATURE-----
Version: GnuPG v1.2.4 (GNU/Linux)
Comment: Using GnuPG with Debian - http://enigmail.mozdev.org

iD8DBQFAbBHsy/mkIQp7AD0RAre7AJ0cZKNr1kyYfqoJ+Z5lhxxAOGaqQACfQ7Ga
spDD4vbnIcl33Ma0sLx/L0Q=
=6fo5
-----END PGP SIGNATURE-----