AW: AW: WG: [Python-de] XML-Python mal wieder

Simon Plum simon.plum at gmx.de
Die Dez 30 13:18:45 CET 2003


Wie kann ich denn herrausfinden, welches Modul wo zu finden ist?
Mittlerweile konnte ich mehr als die Hälfte der Dateien als nicht benötigt
klassifizieren, so wie du auch schon meintest. Leider bleiben noch ein paar
Module, die ich einbinden muß damit ich durch SETUP eine funktionierende und
ausführbare Datei erhalte.
Also die größe wäre egal von meinem Programm, es muß nur funktionieren aber
leider kann ich keins von den noch benötigten Modulen finden bzw. selbst
wenn ich verschiedene libs einbinde funktioniert es nicht.

Simon


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Martin v. Loewis [mailto:martin at v.loewis.de]
Gesendet: Montag, 29. Dezember 2003 16:16
An: Simon Plum
Cc: python-de at python.net
Betreff: Re: AW: WG: [Python-de] XML-Python mal wieder


Simon Plum wrote:
> Wie ich die xPointer erstelle verstehe ich, nur wie ich aus Python auf
> Knoten zugreifen kann, die durch xpointer spezifiziert wurden, das weiß
ich
> nicht.

Ach so. Da empfehle ich 4XPointer. Das ist Teil von 4Suite
(www.4suite.org); die haben die umfangreichste XML-Unterstützung für
Python.

> warning: py2exe: * Carbon.Folder
> warning: py2exe: * Carbon.Folders

Das gehört vermutlich zu wxPython, und zwar zur Verwendung unter OSX.
Dass Du es unter Windows nicht hast, ist nicht schlimm.

> warning: py2exe: * SOCKS

Keine Ahnung, wer das benötigen könnte. Du solltest alle Quellen
nach SOCKS durchsuchen, ob es relevant ist.

> warning: py2exe: * clip_dndc

Vermutlich auch aus wxPython - wiederum keine Ahnung, ob Du das
brauchst.

> warning: py2exe: * cmndlgsc
> warning: py2exe: * controls2c
> warning: py2exe: * controlsc

Genauso die hier: vermutlich alle wxPython.

> warning: py2exe: * dotblas
> warning: py2exe: * eventsc

Nie gehört.

> warning: py2exe: * ext.IsDOMString
> warning: py2exe: * ext.SplitQName

Das sieht so aus, als ob es aus PyXML stammt. Verwendest Du PyXML?
In dem Fall solltest Du py2exe erklären, dass Du _xmlplus verwendest.
Im einfachsten Fall könnte schon ein

if 0:
     import _xmlplus.dom.ext

ausreichen. Damit weiss py2exe zwar immer noch nicht, dass
_xmlplus.dom.ext das gleiche ist wie xml.dom.ext, aber Du kannst
diese Warnung ignorieren.

Du solltest untersuchen, wer eigentlich IsDOMString aufruft. Nach
Deinen Imports zu urteilen, brauchst Du gar kein PyXML. Wenn's also
auch ohne geht, empfehle ich, PyXML zu deinstallieren.

> warning: py2exe: * fcntl

Vermutlich irrelevant: Standardmodul, welches nur auf Unix
vorhanden ist.

> warning: py2exe: * filesysc
> warning: py2exe: * fontsc
> warning: py2exe: * framesc
> warning: py2exe: * gdic
> warning: py2exe: * ic
> warning: py2exe: * imagec

Alles wxPython, würde ich sagen.

> warning: py2exe: * mdic
> warning: py2exe: * misc2c
> warning: py2exe: * miscc
> warning: py2exe: * printfwc

Keine Ahnung.

> warning: py2exe: * readline

Standardmodul, nur unter Unix vorhanden.

> warning: py2exe: * rour12path
> warning: py2exe: * sizersc
> warning: py2exe: * stattoolc
> warning: py2exe: * streamsc
> warning: py2exe: * utilsc

Keine Ahnung.

> warning: py2exe: * window2c
> warning: py2exe: * window3c
> warning: py2exe: * windowc

wxPython.

Ciao,
Martin