AW: [Python-de] Re: Alptraum Unicode

Olaf 'Ruebezahl' Radicke olaf_rad at gmx.de
Sam Dez 27 20:52:26 CET 2003


Am Samstag 27 Dezember 2003 16:34 schrieb Mike Abel:
> Olaf 'Ruebezahl' Radicke schrieb:
[...]
> Wie Stefan schon angedeutet hat, ist es eine Frage des Designs, lieber
> mal 2 Stunden intensiv vor Verwirklichung grübeln und dann programmieren.
> Späteres Flicken ist ziemlich schwierig, habe ich selber gerade erlebt.

...mal 2 Stunden... **KREISCH**! Ich arbeite seid Ende April'03 an dem
Projekt! Ich habe kein zwei Stunden über über meine GUI nach gedacht
sondern Tage; Ich habe kein zwei Stunden über über meine XML-API nach 
gedacht sondern Tage; Ich habe kein zwei Stunden über über meinen LaTeX
-F**K nach gedacht sondern Tage; Ich habe kein zwei Stunden über über 
meine DB nach gedacht sondern Tage; Ich habe kein zwei Stunden über 
über meine Klassen nach gedacht sondern Tage...

Man! Dein Beitrag hat mir echt geholfen. 

An der Stelle ein herzliches Danke an  Stefan. Der Code-Teil ist
einer der wenigen Teile, die ich aus der Vorleuferversion  "FreePriority"
(in C++ geschrieben) übernommen habe.  Die hässlichsten Stellen hast du
noch nicht mal gesehen, aber deine Anregungen werde ich so oder
so ähnlich umsetzen. 

> PS. Ist Dein Code Open Source?
> Wenn ja: "Kauf Dich ein Duden, mich hat's auch gehelft."

Ja, das ist ja das tolle an Open-Source! Die Fehler die dir
gefallen, kannst du alle übernehmen und in dein eigenen Code
einbauen. Allerdings musst du deine Fehler dann auch allen
frei zur Verfügung stellen. Aber du willst alle Fehler für dich
alleine haben - nicht war? Aber z.Z. bin ich noch der einzigste
Fehler-Entwickler im Team und habe das alleinige geistige
Eigentum. Wenn du mir fiel Geld bietest, mach ich es wie
Trolltech.  Ich gebe dann eine Lizenz-Version raus, bei der du an
niemanden sagen musst, wo du deine Fehler her hast.

Ach ja, und den Spruch kennst du ja auch:
"Ein geklauten Gaul, schaut man nicht in's Maul".

MfG
Olaf