[Python-de] Re: XML, Umlaute, Unicode, Projektorganisation, RPC, MPUC - Wer bietet mehr?

Martin v. Löwis martin at v.loewis.de
Mit Jul 23 20:21:34 EDT 2003


Thomas Heller <theller at python.net> writes:

> # -*- encoding: latin-1 -*-
> 
> dumb = u"blöd"

In etwa so (besser: "coding", nicht "encoding" - dann versteht das
auch der Emacs).

> Das sollte dann in 2.2 und in 2.3 richtig sein

Leider nur 2.3. IDLE kann das (1.0) und ein paar andere Editoren;
Python 2.3 erzeugt den _richtigen_ Unicode-String, und print gibt
ihn auf alle möglichen Terminalfenster (einschließlich cmd.exe)
richtig aus.

> und auch unabhängig davon was als default encoding eingestellt ist,
> oder? Für koreanische Zeichen bleibt dann wahrscheinlich nur die als
> Escape einzugeben (obwohl *ich* das Problem garnicht habe).

Für koreanische Zeichen im Quelltext empfehle ich, UTF-8 als Kodierung
zu verwenden. Manche Leute empfehlen, das grundsätzlich zu tun - falls
alle nicht-ASCII-Strings im Quelltext Unicode-Strings sind, spricht
auch nichts dagegen.

Ciao,
Martin