[Python-de] OpenOffice mit Python automatisieren

Stefan J. Betz stefan_betz at gmx.net
Die Jul 22 23:43:07 EDT 2003


Am Tue, Jul 22, 2003 at 08:34:14PM +0200, Gerson Kurz schrieb:
> Ich habe mir heute - natürlich! - den 1.1 RC von OOo runtergeladen (auch
> wenn ich ja sonst wenig MS-Produkte verschmähe, finde ich OOo klasse). Und,
> guckst du "individuelle Installationsoptionen", gibt es da
> Python-Integration über UNO. Das musste ich natürlich gleich angucken - und,
> oh graus, es ist Schrott!

Ich persönlich ziehe OpenSource Software wie OpenOffice, Linux und auch
OpenBSD (seit neuestem) dem Schrott aus dem Hause Microsoft vor! Aber
das gehört hier eigentlich nicht hin. Die Python API von OpenOffice hab
ich mir noch nicht angesehen, aber das werde ich nachholen wenn 1.1 da
ist!

> 
> 3) Das OOo API ist dermaßen Schrott, es könnte eine Bravo-Hits-CD sein!
> Schaust du dir das Tutorial an:
> 
> http://udk.openoffice.org/common/man/concept/unointro.html
> 
> fängt OS/2 an Eleganz zu gewinnen an, und wer den OS/2 16-Bit Kerneldebugger
> kennt, weiss diese Aussage richtig einzuordnen.
> 
> Die Pythonanbindung macht das ganze auch nicht lesbarer. Guckst du dir
> "HELLO WORLD" auf der PyUNO Tutorialseite an:
> 
> http://udk.openoffice.org/python/python-bridge.html
> 
> arg! Ich bin in der Lage, aus dem Stand eine halbstündige Philippika über
> MS-COM als Gottesgericht zu halten - aber *so* schlimm ist selbst das
> nicht...

MS COM? Du vergisst wohl wie lange es schon dieses MS COM gibt! Die
Python API von OpenOffice ist wenn ich mich nicht irre ziemlich neu, das
im Vergleich dazu MS COM schon ziemlich ausgereift ist muss ich glaube
ich nicht erwähnen! Warte doch ein paar Releases ab, ich bin mir sicher
das sich das ändern wird... Oder schreib eine Bug Report (kann man ja
auch wegen schlechter API machen)... Oder Versuch es besser zu machen!
Aber bitte meckere nicht über die Arbeit anderer Leute.

> 
> Naja, "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen", hoffen wir auf eine bessere
> Version in der Zukunft. An sich ist es ja schon lohnenswert, daß überhaupt
> ein so "sichtbares" SW-Paket wie OOo auf Python setzt...
> 

Google soll auch Python verwenden, und die sind viel "sichtbarer" als
OOo! Und nur weil OpenOffice ne Python API hat heißt das noch lange nicht
das OpenOffice auf Python setzt, es meiner Meinung nach normal das man
die wichtigsten Programmiersprachen (C/C++, Java, Perl, Python) als API
anbinden tut!

mfg Betz Stefan

-- 
Profitip No. 413:
Zeit sparen durch Rebooten im Hintergrund.
Man will ja nicht jedesmal die Arbeit unterbrechen...
stefan at athlon.hornynet:~$ reboot &
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde geschreddert...
Dateiname   : nicht verfügbar
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 248 bytes
Beschreibung: nicht verfügbar
URL         : http://starship.python.net/pipermail/python-de/attachments/20030722/0f069af8/attachment.bin