[Python-de] OpenOffice mit Python automatisieren

Gerson Kurz Gerson.Kurz at t-online.de
Die Jul 22 21:34:14 EDT 2003


Ich habe mir heute - natürlich! - den 1.1 RC von OOo runtergeladen (auch
wenn ich ja sonst wenig MS-Produkte verschmähe, finde ich OOo klasse). Und,
guckst du "individuelle Installationsoptionen", gibt es da
Python-Integration über UNO. Das musste ich natürlich gleich angucken - und,
oh graus, es ist Schrott!

1) Es wird eine eigene Pythonkopie installiert. Das finde ich aus folgenden
Gründen Scheisse:

a) ich habe bereits Python auf meinem Rechner -> Platzverschwendung. Aus nur
mir klaren Gründen habe ich sogar zwei Pythons auf meinem Rechner, aber das
ist eine andere Geschichte. Jetzt also habe ich deren drei.

b) ich habe in einer Demonstration persönlicher Unabhängigkeit Java bei mir
deinstalliert (was, wie ich nebenbei bemerken darf, eine erstaunliche
befriedigende Tätigkeit sein kann: Wollen Sie Java löschen? JA JA JA), und
da meckert der OOo Setup ja auch, daß dann ein paar (mir nicht bekannte)
Sachen fehlen. Wer eine Pythonanbindung will, muß Python haben - scheint mir
nicht *völlig* unlogisch aus der Luft gegriffen, oder?

2) Es funktioniert nicht. Es gibt ein

C:\Program Files\OpenOffice.org\program\python-core-2.2.2

verzeichnis mit einem bin\python.exe drin, aber das eigentlich relevante
uno.py liegt hier:

C:\Program Files\OpenOffice.org\program\uno.py

und nicht etwa im eigenen lib-verzeichnis. "import uno" funktioniert nur,
wenn man sich im program-Verzeichnis befindet: schwach.

3) Das OOo API ist dermaßen Schrott, es könnte eine Bravo-Hits-CD sein!
Schaust du dir das Tutorial an:

http://udk.openoffice.org/common/man/concept/unointro.html

fängt OS/2 an Eleganz zu gewinnen an, und wer den OS/2 16-Bit Kerneldebugger
kennt, weiss diese Aussage richtig einzuordnen.

Die Pythonanbindung macht das ganze auch nicht lesbarer. Guckst du dir
"HELLO WORLD" auf der PyUNO Tutorialseite an:

http://udk.openoffice.org/python/python-bridge.html

arg! Ich bin in der Lage, aus dem Stand eine halbstündige Philippika über
MS-COM als Gottesgericht zu halten - aber *so* schlimm ist selbst das
nicht...

Naja, "Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen", hoffen wir auf eine bessere
Version in der Zukunft. An sich ist es ja schon lohnenswert, daß überhaupt
ein so "sichtbares" SW-Paket wie OOo auf Python setzt...