[Python-de] MUCPY [was: Wieder mal: Python Stammtisch in München]

Robert Kuzelj robert_kuzelj at yahoo.com
Mon Jul 21 08:30:02 EDT 2003


moin allerseits,

hier ein paar nicht so furchtbar strukturierte
gedanken zum thema:

<ONTOPIC>
- diesen donnerstag geht bei mir nicht - naechsten
  waer besser (zumindes fuer mich ;-) )
- alle 2 monate find ich etwas zu knapp
  (zumindest unter beruecksichtigung der 
  tatsache, dass wir es noch nichtmal
  halbjaehrlich schaffen).
- wie waers stattdessen mit einmal im quartal?
  (wenn es mehr interesse gibt koennen wir es ja
  in kuerzeren intervallen machen)
</ONTOPIC>

<OFFTOPIC>
- desweiteren wuerd ich vorschlagen das ganze ein
  wenig zu institutionalisieren.
  - statt eines lockeren stammtisches faend ich ein
    treffen mit vortraegen interessanter.
  - wir koennten versuchen das ganze als 
    python-arbeitskreis unter dem dach der GI 
    (www.gi-ev.de) unter zu bringen.
    das klappt ganz gut fuer den java-AK und den 
    XML-AK.
  - eventuell koennten wir prof. nik klever den 
    sprecher des XML-AKs dazu bringen uns 
    raeumlichkeiten in der FH zur verfuegung zu stellen
    (ich habe mir erlaubt ihn CC zu setzten - er ist
    ein eifriger zope und python nutzer).

- warum?!
  - weil es zwar nett ist mit gleichgesinnten einen zu 
    heben aber fuer die weiterentwicklung kommt dann doch
    nicht soviel rum (es sei denn man moechte seiner leber
    "entwicklungsmoeglichkeiten" eroeffnen).
  - wir wuerden eventuell einen werbeeffekt fuer python
    erzielen und koennten leute anlocken, die sich fuer den 
    einsatz von python in ihren unternehmen interessieren.
    eine gute entwicklungsmoeglichkeiten fuer uns alle.
  - der vorteil das ganze unter dem dach der gi zu betreiben,
    ist dass, die GI eine recht breite wirkung hat (durch
    internet praesenz und flyer etc.) und unsere termine 
    sozusagen huckepack mit publizieren wuerde.

- och, lieber nicht...
  - ich mag naemlich keine vereinsmaeierei...
    kann schon sein, aber feste strukturen helfen halt dabei
    fokusiert zu sein - mit einem geselligen bierabend werden
    wir keinen entscheider dazu bringen python zu evaluieren.
    eine community, die interessante veranstaltungen ausrichtet
    bei denen man sich informieren kann ist da schon ein ganz
    anderes argument.
  - das hoert sich aber nach ganz schoen viel arbeit an...
    sicherlich ist es fuer den/die vortrangenden immer ganz
    schon arbeit aber letztlich verteilt es sich, da sich
    (hoffentlich) die teilnehmer/vortragenden abwechseln.
  - ich hab aber keine ideen was ich vortragen koennte...
    dem kann abgeholfen werden.
    - neues in python 2.x
    - metaklassen in der praxis
    - python und xml/yaml/webframeworks/verteilte anwendungen...
    die liste ist sicherlich sehr, sehr lang...
  - ich mag aber lieber mit den jungs und maedels einen 
    geselligen abend haben. dem steht ja nichts entgegen. sowohl
    der java-AK als auch der XML-AK treffen sich einmal im jahr
    im biergarten (natuerlich im sommer).
</OFFTOPIC>

ciao robertj

=====
-----------------------------------------------------------
Robert Kuzelj         tel 0177 5302230
Gaissacherstrasse 7   81371 Muenchen         

the trinity of desirables of (software) architecture:
firmitas, utilitas, venustas (marcus vitruvius 20 bc)
strength, utility, beauty