[Python-de] Welcher Python-Editor fuer Linux?

Mike Abel F10 at gmx.de
Mit Jul 2 20:00:12 EDT 2003


On Wed, 2 Jul 2003 17:39:56 +0200
Jan Neumüller aka Nasan aka Serecia <nasan at slayers.de> wrote:

> Jedwedes Programm mir Modi ist aus Usability-Gesichtpunkten
> broken-by-design.

Kommt darauf an wofür du es brauchst, als RMS es entworfen hatte(emacs)
war nicht viel mit X und so, da ging es um ganz andere Sachen als du sie
heute benötigst.
Fühle dich frei zu benutzen was du willst, würde RMS jetzt schreiben
:-))

> >Wer's gern bunt und zum Klicken hat, kann auch gvim bzw. (x)emacs in
> >der GUI-Version fahren :-P
> 
> Ahja und da verhalten die sich wirklich besser?

Die kommen deinen Mausgewohnheiten doch entgegen oder?

> unter dem gleichen Problem, wie viele andere Unix-Tools: Bei ihrer
> Erstellung wurde nie an den User gedacht sondern immer nur eine
> technisch gute Lösung gesucht.

Wie oben schon geschrieben, sie haben einige Jährchen auf dem Buckel,
sicherlich entsprechen sie nicht den neuen Benutzeranforderungen aber
wer ganz tief im System schrauben muss, dem kommen sie ungemein nützlich
vor.

Im übrigen sollten wir diese Diskussion um den besseren Editor beenden.
Benutzt was euch nützt.

Gruß Mike