[Python-de] Sandkastenspiele

Dinu Gherman gherman at darwin.in-berlin.de
Fre Jun 13 17:52:21 EDT 2003


Hallo,

ich habe gestern ein eigenes Wiki geschrieben, das in einem Punkt
extrem flexibel ist: man kann beliebigen Python-Quellcode in die
Seiten setzen, der dann entsprechend ausgefuehrt wird. Aber das ist
oft mehr Flexibilitaet, als man bei unbekannten Benutzern haben
moechte, d.h. es stellt sich die Frage nach Sandkastenszenarien.

rexec und basion scheinen ja aufgegeben worden zu sein, und auf
comp.lang.python wird die Frage oefter gestellt aber rein prak-
tisch meist unbefriedigend beantwortet (Halteproblem, etc.).

Wie waere denn die ganz pragmatische Loesung, den importierten Code
in einem Interpreter auszufuehren, dem die Module os und sys "ab-
handen" gekommen sind? Klar, das beseitigt auch nicht das Problem
von Endlosschleifen, aber vielleicht das des Auslesens und Loeschens
von Dateien, oder etwa nicht?

Ich kann mir aber schon denken, dass es besser und unabhaengig von
Python ist, wenn man einen speziellen Benutzer, der arm an Rechten
ist, erzeugt und damit das Wiki betreibt... Nur Dateien auslesen
wird der vermutlich immer noch koennen...

Dinu

--
Dinu C. Gherman
......................................................................
"La perfection est atteinte, non pas lorsqu'il n'y a plus rien
à ajouter, mais lorsqu'il n'y a plus rien à retirer."
(Antoine de Saint-Exupéry)