[Python-de] Re: Fragen zur url Lib, string und Vorstellung

Georg Mischler schorsch at schorsch.com
Mon Feb 17 08:02:44 EST 2003


> > Bei folgendem Text geht es schon nicht mehr:
> > xxxxxx
> > cccccccccc
> > cccccccccccccccccc
> >
> >  string.replace(str(a),'xxxxxx
> >                                 cccccccccc
> >                                 cccccccccccccccccc,'yyy ')   !!! :) mein
> > ansatz.
>
> Diesen Absatz kapier ich nicht - die cccc... sind jedenfalls kein gültiges
> Python. Kannst du mal deinen *tatsächlichen* Code posten, damit man sehen
> kann, was da passiert?

Den Ansatz verstehe ich schon, abgesehen von der Implementierung.
Wenn du mehrzeilige Strings im Quellcode unterbringen willst,
dann brauchst du die dreifachen Anführungszeichen:

>>> s = 'xxxxxx
  File "<stdin>", line 1
    s = 'xxxxxx
              ^
SyntaxError: invalid token
>>>
>>> s = '''xxxxxx
... cccccccccc
... cccccccccccccccccc'''
>>> s
'xxxxxx\012cccccccccc\012cccccccccccccccccc'
>>>

Geht auch mit dreimal den doppelten: """blah\nblubb\nglugg"""
(Wie kuerzlich schon hier breitgewalzt, sind '\n', \012', und
"echte" Zeilenumbrueche in einem String-Literal aequivalent.)

Dabei musst du allerdings aufpassen, dass du keine ungewuenschten
Leerzeichen oder Tabs in deinen String einfuegst, "damit es
schoener aussieht". Eine funktionsfaehige Version deiner Aktion
wuerde also ungefaehr so aussehen (unter gleichzeitiger Behebung
einiger anderer Tippfehler):

string.replace(str(a), '''xxxxxx
cccccccccc
cccccccccccccccccc''', 'yyy ')


-schorsch

-- 
Georg Mischler  --  simulations developer  --  schorsch at schorsch com
+schorsch.com+  --  lighting design tools  --  http://www.schorsch.com/






More information about the Python-de mailing list