[Python-de] Zeitschriftenartikel zu Python?!

holger krekel pyth at devel.trillke.net
Mon Nov 4 17:44:56 EST 2002


Friedrich Dominicus wrote:
> holger krekel <pyth at devel.trillke.net> writes:
> 
> > 
> > > Die meisten Verlage suchen haenderingend nach Artikel, und die
> > > Vorstellung, dass einem nichts einfaellt, ist einfach falsch!
> > > Man muss nur mal ueberlegen, wass man letzte Woche so an klei-
> > > nen und grossen Problemchen geloest hat und meist hat man dann
> > > schon ein Thema!
> > 
> > stimme dir zu.
> Nun ich nicht, bitte teil' mir doch mit was für Artikel gesucht
> werden. Ich habe in 2001? angefangen etwas für das LM zu schreiben
> (Common Lisp) und obwohl es eigentlich schon lange mal auftauchen
> sollte ist nichts davon zu sehen.

OK, ich gebe es zu. meine zustimmung basierte darauf, dass ich 
gerade mehr artikel schreiben koennte, als ich richtig zeit habe. 
wie ich es mache:  ich mache z.B. fuenf unterschiedliche Angebote
von denen sie sich was aussuchen koennen.  Zu jedem thema eine
kurze begruendung, warum das interessant ist.  manchmal dauert
es monate bis eine antwort kommt, aber die haben ja auch viel 
zu tun.  Hoffe, dich nervt nicht, wenn ich das hier so ausbreite. 
finde den von dinu angeregten dialog jedenfalls gut.

Meine Erfahrung ist ausserdem, dass man schwierigkeiten bekommt, wenn
der eindruck entsteht, man wolle nur ueber sein lieblingsthema
schreiben (ist mir auch schon oft passiert).  Tatsaechlich moechte
ich auch am liebsten ueber (und in :-) python schreiben. 

> wenn die x-ylonte Gamma Version von C# zu bekommen ist, gibt es gleich
> einen Artikel von fünf Seiten. Hustet Microsoft, machen sie gleich
> eine Cover Artkel daraus. Welche Bedeutung hat COUGH für M$? Muß man
> jetzt Java "wegwerfen"

ja stimmt, das ignoriere ich weitgehend.  wobei bei dem .net zeuch
ein paar interessante state-of-the-art sachen dabei sind.  
damit will ich nicht sagen, dass lisp das nicht schon lange kann :-)

gruss,

    holger




More information about the Python-de mailing list