[Python-de] Re: [Python-de] Äquivalent zu `file`

Dinu Gherman gherman at darwin.in-berlin.de
Fri Oct 25 12:39:05 EDT 2002


Georg Mischler:

> Fuer die Eindeutigkeit der "magic numbers" (und der anderen von
> file(1) eingesetzten Methoden) gibt es schon aus Prinzip keine
> Garantie, weder auf einer einzelnen Plattform, noch beim
> Vergleich zwischen verschiedenen Plattformen.  File(1) operiert
> nur nach heuristischen Krieterien, und ermittelt die Dateitypen
> nicht abschliessend, sondern liefert einen "educated guess".

Schon richtig, aber Apple hat z.B. fuer die frueheren Type/Creator-
Codes einen Registrierungsdienst gehabt (und hat den vielleicht
immer noch, obwohl OS 9 schon begraben ist), um zumindest auf der
eigenen Plattform die Eindeutigkeit zu gewaehrleisten.

Ein Mittel, das alles nicht noch weiter zu komplizieren waere, wenn
Software-Hersteller ihre Dokument-Dateien auf verschiedenen Platt-
formen identisch speichern wuerden, wie es Adobe zumindest mit PS
und PDF seit jeher tut. Ich bin gar nicht so socher, ob was der
"Standard" ist? Ein anderes Mittel zu diesem Zweck ist hier wohl
XML.

> Und als letztes noch eine Frage interessehalbers. Nachdem das
> obige Beispiel ja demonstriert, dass file() auch unter OS X
> zur Verfuegung steht, und die OS X Executable als moeglicher
> Problemfall erwaehnt wurden: Kannst du mal ein Beispiel posten,
> wie die beiden Dinge dort zusammenspielen (oder auch nicht)?

Klar doch :-) OS X ist uebrigens ein BSD 4.4-Derivat mit Mach-Kern.
Siehe auch http://www.macaddict.com/magazine/2000_08/dictionary2.html

     dinu% file ~/Applications/TIFFany3.app
     /Users/dinu/Applications/TIFFany3.app: directory

Dinu

--
Dinu C. Gherman
......................................................................
"An age is called Dark, not because the light fails to shine, but
because people refuse to see it." (James Michener)





More information about the Python-de mailing list