[Python-de] Neu hier und ein paar Fragen :-)

Gerhard Häring haering_python at gmx.de
Sun May 12 22:40:51 EDT 2002


* Enrico Saenz <kontakt at flairweb.de> [2002-05-12 21:14 +0200]:
> [...] Ganz gut finde ich auch, daß anscheinend - wenn ich es richtig
> verstanden habe - möglich ist, Python in einen Bytecode zu übersetzen,
> ohne, daß man n-tausende Dollar im Jahr(!) an eine Firma bezahlen
> muss, um  kommerzielle Projekte zu schützen.

Wozu? Rechtlich sichert man geistiges Eigentum eh durch Verträge ab und
wenn jemand wirklich ambitioniert ist, gibt es immer Wege des Reverse
Engineering. Interessant wäre das IMO hauptsächlich, wenn in dem
Programm ein nichttrivialer Algorithmus drinsteckt, den man der
Konkurrenz nicht gleich auf die Nase binden will. Dafür wiederum gibt es
(wahrscheinlich bald) Patente :-( Aber das ist eine eigene Diskussion.

Der "Schutz" durch Python Bytecode ist übrigens nur minimal, noch
weniger, als wenn man Java mit vollen Debugging-Optionen übersetzt. Das
einzige, was im Python-Bytecode fehlt sind Kommentare, im Gegensatz zu
Java sind aber die wirklich interessanten Kommentare als DocStrings noch
drin :)

Gerhard
-- 
This sig powered by Python!
Außentemperatur in München: 13.6 °C      Wind: 1.3 m/s



More information about the Python-de mailing list