[Python-de] Debug Einstellungen

Gerhard Häring haering_python at gmx.de
Thu May 2 06:08:45 EDT 2002


* Marcus <m_konermann at gmx.de> [2002-05-01 02:03 +0200]:
> Hallo zusammen !
> 
> Diese Frage scheint mir schon ein wenig blöd, aber ich weiss grad mal 
> wieder absolut nicht weiter. Ich habe mit Visual C++ und SWIG ein C++ 
> Programm nach Python hin erweitert und mir dabei gleichzeitig eine 
> shadow class erzeugen lassen. [...] Wie kann 
> ich jetzt den Debug zum laufen bringen ? [...]

Eine Möglichkeit, wie ich es immer mache:

Am einfachsten übersetzt du dir ein Python-Executable im Debug-Modus.
Das Thema ging heute schon mal über die Liste ;-)

Dann übersetzt du dir dein Extension-Modul im Debug-Modus - wie immer
ist distutils zu empfehlen. Schreibst dir ein Skript, das dein
Extension-Modul verwendet und (optional) tust am Anfang ein raw_input
hinein.

Zum Debuggen gibt es zwei Möglichkeiten (egal, ob Windows oder Unix):

1. Du debuggst den Interpreter (python_d.exe) und übergibst ihm als
Kommandozeilenparameter dein Skript.

2. Du startest einfach das Skript (hier kommt raw_input() ins Spiel),
dann "attach"st du den Debugger auf den laufenden Prozess. Geht ganz
nett mit Visual C++ und unter Unix auch mit ddd. Dann setzt du deine
Breakpoints und drückst beim raw_input() einfach Return, so dass das
Skript weiterläuft und in die Breakpoints bzw. in den Segmentation Fault
hinein.

Der raw_input() sollte nach dem Import deines Extension-Moduls platziert
sein, da man Breakpoints logischerweise nur setzen kann, wenn die
DLL/die Shared Library geladen ist.

HTH,

Gerhard
-- 
This sig powered by Python!
Außentemperatur in München: 9.1 °C      Wind: 1.4 m/s



More information about the Python-de mailing list