[Python-de] Python vs. PHP

Ralf Geschke ralf at kuerbis.org
Fri Apr 5 04:18:10 EST 2002


On Don, 04 Apr 2002, Janko Hauser wrote:

> Du wirst aber zustimmen, dass es fuer Python weitaus mehr
> Erweiterungsmodule gibt, vor allem fuer eine groessere Anzahl
> Anwendungsfeldern.

Was meinst Du mit "Erweiterungsmodulen"? Bindings wie PyGTK 
oder Datenbank-Schnittstellen wie mysql-python oder schlichtweg
alles, was nicht in der Standard-Library enthalten ist und
man sich hinzu installieren kann?
Nun, was z.B. die Datenbanken anbetrifft, bietet PHP 
den Zugriff auf nicht wenige bereits von Hause aus. 
Falls man ein wenig weiter denkt verwendet man Klassen
wie PEAR::DB, Metabase, ADOdb oder auch gerne die PHPLIB,
um sich nicht bereits im Code durch die Namen der Funktionen
auf die Datenbank festzulegen. Das sind alles Klassen bzw. 
Libraries, die man auf verschiedenen Sites herunterladen kann. 
Um Deine Frage nochmal aufzugreifen: Natuerlich sind die
bisherigen "Erweiterungsmodule" - hiermit meine ich 
Module, welche PHP direkt hinzugefuegt werden (entweder
fest einkompiliert oder mittels dl() zur Laufzeit ladbar)
bislang eher auf die Web-Programmierung zugeschnitten,
aber wen wuerde dies wundern? ;)

> Damit sagst du selbst, das die bestehenden OO-Moeglichkeiten in Python
> weiter entwickelt sind.

Vollkommen richtig. Die Frage bleibt jedoch, wie man diese
nutzt. Es ist in PHP moeglich, objektorientiert zu programmieren. 
Es ist genauso gut moeglich, prozedural zu entwickeln. 
Und genauso wie man in Python unleserliche Programme schreiben
kann, deren Quellcode man nie wieder anfassen moechte,
kann man mit PHP gut wartbare und wiederzuverwendende
Module entwickeln. Das alles ist vollkommen sprachenunabhaengig. 

> Grundsaetzlich hat kein Anwender einer Programmiersprache es noetig
> polarisierende Emails zu schreiben, wobei ich die referenzierte Mail
> auch nicht als polarisierend empfunden habe.

Nun, ich habe keinerlei Schwierigkeiten mit Mails wie der 
von vorhin, in der jemand meinte, es mache ihm einfach 
Spass, in Python zu entwickeln und meistens kommt
noch etwas Gutes dabei heraus. Wenn das fuer Python
zutrifft und fuer andere Sprachen nicht - bittesehr,
dies ist seine persoenliche Einstellung, an der man
gar nichts auszusetzen haben kann. 
Wenn jemand aber sagt, in X sei alles unzureichend
und mangelhaft (ersetze X z.B. durch PHP), frage ich mich,
ob man als Python-Nutzer derartige Aussagen noetig hat,
etwa um sich aufzuwerten und abzugrenzen gegenueber 
anderen Sprachen. 

Ich behaupte auch nicht, dass PHP fuer jede Anwendung
die richtige Wahl sei. Das hat dann aber andere
Gruende als die ach so "mangelhafte Objektorientierung",
denn vermutlich wuerde ich dann auch Python nicht in
Betracht ziehen, ebenso wenig wie Perl. 

Vielmehr setze ich PHP als Standard-Skriptsprache ein,
ob fuer Web-Anwendungen, inzwischen auch dank PHP-GTK
fuer client-seitige GUI-Anwendungen, und natuerlich 
auch die kleinen Dinge zwischendurch in Cronjobs oder
aehnlichem anstatt bash oder Perl. 

Beste Gruesse,
   Ralf
-- 
: www  : http://www.bttr.org  :  mail: ralf at bttr.org
: Eine Site rund um MySQL     :  http://www.bttr.org/mysql/
: Privacy now! My Public Key  :  http://www.bttr.org/geschke.asc



More information about the Python-de mailing list