[Python-de] letzte Rettung

Martin v. Loewis martin at loewis.home.cs.tu-berlin.de
Thu May 10 20:00:36 EDT 2001


> Eigentlich habe ich kein Problem. Du kannst Deine Behauptung
> gerne beweisen, wie erwaehnt, im mod_python-Manual ist mir
> keine einzige Stelle untergekommen, die sich der Persistenz
> gewidmet haette. Und dass diese ohne weitere Zauberei 
> per se vorhanden ist, glaube ich nun wiederum nicht. 

Und warum nicht? Welche unlösbaren technischen Probleme würdest Du
denn erwarten, wenn man es "einfach so" funktionieren lassen wollte?

> Das heisst: Beim ersten Aufruf einer
> stand-alone-kommandozeilen-Applikation werden _einmal_ die Module
> geladen (importiert). Wenn das Programm danach beendet und neu
> gestartet wird, werden die Module _nicht_ wieder neu geladen?  Sie
> bleiben (irgendwo) im Interpreter stecken?  Meinst Du das im Ernst?

Wenn das *Programm* beendet wird (etwa der Unix-Prozess), sind
natürlich die geladenen Module weg. Das Programm ist in diesem Fall
aber httpd, und der wird nicht beended. Die Module, die in den
mod_python geladen werden, verschwinden erst, wenn das Programm (also
httpd) beendet wird.

> Was also ist bei mod_python anders als bei Python-CGI-Skripten,
> ausser dass der Python-Interpreter direkt im Apache steckt?

Der Interpreter, und die von ihm geladenen Module, werden am Ende des
Requests nicht aus dem Speicher entfernt.

> Ich habe das Gefuehl, Du willst gar nicht versuchen, mich zu verstehen. 

Hmmm.

Ciao,
Martin



More information about the Python-de mailing list