[Python-de] fragen zu remote shell von NT nach Unix

Martin v. Loewis martin at loewis.home.cs.tu-berlin.de
Tue Apr 10 00:59:31 EDT 2001


> Aber mit os.popen() koennte es eine sein.
> 
>         out = os.popen('rsh -l ... -n ...','r')
>         out_string = out.read()
>         out.close()

Wäre jetzt auch mein Vorschlag. Ein Problem ist, das rsh vom Klienten
die Verwendung eines reservierten Ports (<1024) verlangt; ich weiss
nicht, welche Vorsichtsmassnahmen Windows ergreift, um Missbrauch zu
verhindern. Unter Unix darf bekanntlich nur der Superuser solche Ports
benutzen; rsh ist deshalb ein s-bit-Programm. Deshalb könnte man es
auch gar nicht in Python nachprogrammieren, es sei dann, das Skript
wird vom Superuser ausgeführt.

Ciao,
Martin




More information about the Python-de mailing list