[Python-de] telnetlib

M.-A. Lemburg mal at lemburg.com
Wed Sep 15 11:38:10 EDT 1999


Sven Kirmess wrote:
> 
> Tuesday, September 14, 1999, 9:35:14 PM, M.-A., wrote:
> 
> > Falls das Skript auf dem gleichen Rechner läuft, kannst Du das
> > ganz einfach mit
> 
> >         import pwd
> >         pwd.getpwnam(name)
> 
> >  prüfen. Falls kein Benutzer unter dem angegebenen Namen gefunden wird,
> > gibt's einen KeyError, den Du abfangen kannst.
> 
> Das geht nur, wenn nicht das Shadow PW System aktiviert ist... ist es
> aber (und der Sinn von /etc/shadow ist, dass nicht jeder das
> verschlüsselte pw lesen kann, um brute Force zu erschweren...

Kommt 'drauf an was Du nun wirklich vor hast ;-) Falls es
nur darum geht herauszufinden, ob es einen Account unter dem
angegebenen Namen gibt, ist der obige Ansatz vollkommen ausreichend.

Willst Du allerdings Accountnamen *und* Paßwort prüfen, dann
fährst Du natürlich mit POP3 besser, es sei denn das Skript
läuft unter root: dann kannst Du natürlich einfach /etc/shadow
parsen und die Überprüfung des Paßworts mittels dem Modul
crypt vornehmen.
 
> Aber, mit poplib geht es sehr gut.
> 
> Ich hab noch eine kleine Frage. Kennt ihr euch auch mit Zope aus?

Die Frage reiche ich besser weiter... :-)

-- 
Marc-Andre Lemburg
______________________________________________________________________
Y2000:                                                   107 days left
Business:                                      http://www.lemburg.com/
Python Pages:                           http://www.lemburg.com/python/







More information about the Python-de mailing list