[Python-de] Python Tutorium-1.5.2-de quasi fertig

Georg Mischler G.Mischler at hl-technik.de
Thu Jun 17 12:07:12 EDT 1999


Dinu wrote:
> Schade, dass es kein deutsches Pendant - pardon -- Verzeihung
> --, keine Entsprechung, zur Academie Francaise gibt, gell? ;-)
> Also, ich finde es zumindest schade.

Vielleicht ist http://www.vwds.de/ ein ausreichender Ersatz? ;)
(Nein. Mit denen habe ich NICHTS zu tun...)


> Was mich sehr wohl stoert, ist die Meinung, "bearbeiten" 
> waere *exakt* gleich in der Bedeutung mit "edit". Ich bin 
> kein ausgebildeter Germanist (auch wenn der Name das vermuten 
> liesse), aber "editieren" hat fuer mich eine technische Note, 
> die "bearbeiten" in dem Fall und in diesem Kontext nicht hat, 
> weil es eben so allgemein ist. Mit gleichem Recht koennte man 
> sagen, dass "behandeln" exakt das gleiche wie "edit" ist.

Au wei, da habe ich mich ja auf was eingelassen... :)

Ich glaube, wir sollten den Gebrauch dieser Woerter
im Verlagswesen besser aussen vor lassen. Sonst muesste
ich irgendwann noch fuer das "Textredigierprogramm"
plaedieren.
Die technische Note des Wortes "Editieren" kommt genau
daher, dass es sich erst im Computerbereich als eine
Eindeutschung von "to edit" eingebuergert hat (auch
im Verlagswesen wuerde es eigentlich korrekterweise
"Redigieren" oder "Lektorieren" heissen...).

Wenn man diese Eindeutschung akzeptieren *will*, dann
spricht natuerlich nichts grundsaetzlich dagegen. Ich sollte
wohl einfach etwas praeziser formulieren: Ich halte den
deutschen Begriff "Bearbeiten" in dem Kontext, um den es
hier geht, fuer vollstaendig  gleichbedeutend und auch
wesentlich schoener.


Kurz gefasst: Schreib es so wie es dir besser gefaellt :)

-schorsch






More information about the Python-de mailing list