[Python-de] "popen" liesst von stdin ?

Martin v. Loewis martin at mira.isdn.cs.tu-berlin.de
Thu May 27 23:14:53 EDT 1999


> Nachdem auf Uwes Frage bis jetzt nur eine halbwegs konstruktive
> Antwort kam, versuche ich es mal.

Hmm. Also ich fand den Hinweis auf popen2 zufriedenstellend; das war
besser als alles, was mir eingefallen wäre (pipe/fork/exec).

Auch die Diskussion des Deadlock-Problems finde ich irreführend: Es
ist richtig, daß man dieses Problem verstanden haben muß, das reicht
aber i.d.R. auch.

Wenn man beispielsweise beide Enden eines Filterprogramms bedienen
will, kann man leicht immer abwechselnd 1kb schreiben und 1kb lesen.
Dazu braucht das Filterprogramm gar nichts über ein ausgemachtes
Protokoll zu wissen (i.d.R.)

Falls das Deadlock-Problem tatsächlich echt ist (in der konkreten,
nicht diskutierten Anwendung), kann man sich immer noch mit
select.select helfen. Das ist auf jeden Fall eleganter als eine
temporäre Datei.

Ciao,
Martin




More information about the Python-de mailing list