[Python-de] Zope "Uberblick ?

jhauser at ifm.uni-kiel.de jhauser at ifm.uni-kiel.de
Mon Mar 8 15:22:03 EST 1999


Markus Fleck wrote:
> 
> Uwe Hentzschel wrote:
> > durch die Anfrage von Tom Schwaller in Hinblick auf seine CD bin ich
> > etwas neugierig auf das Zope-Projekt geworden. Irgendwie packe ich
> > den Einstieg nicht so richtig. Ich sehe nicht so die gro_en Vorteile
> > im Vergleich mit PHP+MySQL.
> 
> Ganz einfach: es gibt keine, im Gegenteil - Zope ist ein Fehldesign
> und hakt an allen Ecken und Enden. Deshalb musste Digital Creations
> das Ding ja auch als Open Source freigeben...


Jo, da wird man nerv"os, wenn ein als Flaggschiff gepushtes Programm
so angeschossen wird :-)

Zope ist mit Sicherheit mehr, als eine einfache Art Webseiten mit
Scripten dynamisch zu erzeugen. Ich sehe f"ur mich da auch mein
Hauptproblem, denn es kommen zuviele f"ur mich neue Konzepte zusammen, 
und ich denke, ich mu\3 sie alle teilweise nutzen.

Da ich aber PHP und eine Datenbank nicht als L"osung kenne, hier mein
Szenario, wof"ur ich Zope gerne einsetzten w"urde.

Ich arbeite in einem wissenschaftlichen Institut:

1) Ich w"urde gerne daf"ur sorgen, da\3 Mitarbeiter ihre pers"onlichen
Pages haben, die sie selbst updaten k"onnen, wo aber doch sehr viel
mit Permissions gearbeitet werden mu\3, um sie Gruppen, der Welt oder
nur intern zur Verf"ugung zu stellen. (Hier sehe ich Zope's St"arke,
die Deligierbarkeit des Content-Managements.)

2) Daten sollen zug"anglich gemacht werden, und auch die Information
zu diesen Daten. (Viele externe Skripte, Datenserver auf verschiedenen 
Platten, teilweise auch Datenbanken)

3) Dann sollen Daten auch wieder von Mitarbeitern bereitgestellt
werden k"onnen. Gerade bei diesem Datengeschiebe sehe ich Vorteile,
bei der totalen Pythonintegration

4) Es ist einfach Teile von Zope zusammenzupacken, und auf einem
anderen Server wieder hochzuziehen. (Daten mit auf See nehmen, oder
Teile davon auf CD-s brennen. Dadurch Update von See, oder sonst wo
aus m"oglich)

5) Datenbanken, verschiedener Abteilungen, sollen "ubers Web
aufgef"ullt werden und auch abgefragt.

6) Und schlie\3lich all diese Workgroup-Kinkerlitzchen, Mailinglisten, 
Termine, Kalender, Ank"undigungen, Bereitstellung von Doku, FAQ's usw.

Ich denke, man kann das alles mit CGI-Skripten machen und irgendeine
Art von HTML-Skriptsprache (ZTML, PHP). Zope verspricht, das alles zu
vereinheitlichen. Im Moment schaut es mir auch etwas kompliziert
aus. Bis man ein Produkt hat, mu\3 man doch eine Menge machen.
Und ZTML sieht nicht mehr sehr nach Python aus. Aber das ganze l"auft
erst seit drei Monaten. (Plus 1.5 Jahre Vorarbeit :-)

Aber was sind die Fehldesigns? Was gef"allt dir an Aquisition nicht,
ein elegantes Konzept bei solchen Hirarchien? Wo sieht Markus die
Beschr"ankungen? Was ist an dem Marketing-Konzept falsch?

Auch_um_seine_Zeit_bangend__

__Janko





More information about the Python-de mailing list