[python-de] .pyc und .pyo

Klaus-Juergen Wolf kjwolf at online.de
Fri Feb 5 18:09:30 EST 1999


Status: RO

Hallo,

ich frage nur mal prophylaktisch. Ich möcht's bloß wissen. Wenn ich
falsch gedacht habe, sagt's mir bitte.

Überlegungen:

Wir haben einen Kunden, der bisher an absolut allem rumgefingert
hat, was ihm unterkam. Wir haben ihm ne Kiste hingestellt, die hat nach
6 Wochen aufgehört zu funktionieren, nachdem er irgendeine Karte
einbaut hatte. Wir haben ihm ein Datenbanksystem hingesetzt, das
klappte zusammen, nachdem er ein "Update" zusammengepfriemelt und
aufgeleiert hatte. Wir haben ihm Web-Scripte gemacht, die hat er
versucht zu erweitern, woraufhin -natürlich- das Auswertungsskript vor
völlig ungeahnten Dingen stand. Usw.usf. Ein Problempatient.

.pyc's und .pyo's enthalten, denke ich, ja praktisch alle Informationen
des Originalen Source-Codes. Wäre es denkbar, einem Kunden bloß die
.pyc/.pyo-Files rüberzuschieben?

1. Frage: ist das rechtlich ok? (Python unterlag doch z.B. nicht der
   GPL, wenn ich das richtig verstanden habe!?)
2. Frage: inwieweit muß man davon ausgehen, daß sich die Codes im Laufe
   der Entwicklung verändern?
3. Frage: besteht für einen schlauen Nutzer die Möglichkeit, den
   Prozess umzukehren, d.s.h. pyc oder pyo nach py rückzuübersetzen?

Thanx & Ciao
jay




__________________________________________________
Python-de Liste  -  python-de at starship.skyport.net
http://starship.skyport.net/mailman/listinfo/python-de




More information about the Python-de mailing list