[python-de] Und wohin damit?

Georg Mischler G.Mischler at HL-Technik.de
Mon Dec 14 20:19:44 EST 1998


Status: RO

> Dennoch hätte ich gerne etwas, so
> wie ANSI-C, etwas, das einen unveränderlichen Kern hat, auf
den man
> sich verlassen kann. Bei Python wäre z.B. ein Terminator
angebracht. Ab
> einem gewissen Zeitpunkt sollte etwas als ausgereift gelten
und sich
> nicht mehr weiter verändern. Finde ich jedenfalls.

ouch! Wenn ich mich recht entsinne, dann hat es ziemlich lange
gebraucht, bis C ansi-faehig war. Da hat python noch viel Zeit.
Ich denke, was die *Schnittstellen* anbetrifft, teilen die
python
Entwickler deine Ansicht, und Guido ganz bestimmt.
Dass allerdings irgendetwas jemals als ausgereift angesehen
werden kann, halte ich fuer eine schoene Idee...

> Ich möchte nämlich nicht am Dienstag überarbeiten müssen, was
am Montag
> noch lief...

Das Problem hatte ich mit python noch nie. Aber vielleicht mache
ich auch nicht so spezialisierte Dinge wie Du (oder einfach nur
in ausgereifteren Gebieten).

> Da kommt mir ein übler Gedanke. Gibt es denn niemanden, die
Ernsthaftes
> mit Python zu entwickeln versucht? Offenbar doch nicht, wenn
frau über
> Monate mit haarsträubenden Bugs zu leben vermag. Oder fixt die
jede
> selbst? Oder benutzt die Features niemand, und es interessiert
damit eh
> keine?

Kommt drauf an, was du unter "ernsthaft" verstehst. Reichen 10
kloc
(am Ende wohl eher 20) mit festen Plaenen kommerziellen
Vertriebs?
Wirklich haarstraeubende Bugs sind mir selber noch nicht
untergekommen,
und die kleinen Dinge wurden alle zur Kenntnis genommen, mit der
Zusage auf Besserung in 1.5.2. Viel mehr kann ich eigentlich
nicht
verlangen.

> Ich sehe das schon kommen, in der nächsten Release muß ich
wieder auf
> Geisterjagd gehen. <8-(

Nobody is perfect... Du wirst sicher in jeder Release wieder
neue Bugs
finden. Wie willst Du das verhindern?

>> Am besten wirst du PSA Mitglied und...
> Sowas kommt mir nicht im Entferntesten in den Kopf. Ich gebe
nicht
> Sourcen frei, um dafür noch bezahlen zu dürfen. Beratung will
ich auch
> keine, ich kann selber programmieren.

Da ich nicht weiss, was Du eigentlich treibst, kann ich das hier
nicht
kommentieren.

>> Fuer eine Loesung wie CPyAN scheint die python user community
im
>> Moment noch etwas zu klein zu sein, aber vielleicht irre ich
>> mich da auch.
> Ehrlich gesagt, sowas wollte ich schon vorschlagen. Ich
> habe leider schlechte Erfahrungen mit brillianten Ideen. Vor
Jahren
> habe ich einen exzellenten Verschlüsselungsalgorithmus
entwickelt.

Oh, oh...! davon gibts viele. Natuerlich *kann* deine Kiste
wirklich
"exzellent" gewesen sein, aber nach dem wenigen was ich ueber
Kryptologie weiss, hat der Laie da keine Chance. Ausser
natuerlich,
Du waerest tatsaechlich ein ausgewiesener Kryptologe, aber dann
haetten die anderen Spezialisten das wahrscheinlich gewusst, und
deinen Vorschlag wohlwollend begutachtet (sprich zerpflueckt ;).

> Wenn ich, sagen wir, einen Server
> fände, nennen wir ihn vielleicht "TPySA" (temporary Python
solution
> archive), wärst wenigstens Du dabei?

Die Frage verstehe ich nicht ganz. Respektive ich verstehe nicht
genau, was Du hier vorhast, und was ich dazu beitragen sollte
oder koennte. Wenn Du einen konkreten Vorschlag hast, dann
sollte der wohl mit Guido & co, resp der PSA abgestimmt werden,
was auch immer Du von dem Verein halten magst.
Natuerlich bin ich gerne dabei, wenn ich der python community
mit vertretbarem Aufwand etwas zurueckgeben kann (und $50
halte ich definitiv fuer vertretbaren Aufwand).
Ansonsten bin ich zuwenig Spezialist, um zB. bei Modularchiv 
irgendeine interne Rolle wahrzunehmen. sorry. Im Vergleich
zu den meisten hier oder auf c.l.py bin ich ein "dumb user". :)


-schorsch



__________________________________________________
Python-de Liste  -  python-de at starship.skyport.net
http://starship.skyport.net/mailman/listinfo/python-de




More information about the Python-de mailing list