Python-Bücher (Re: Python Reference in Deutsch ?)

Wolfgang Keller wolfgang at amadeus.m.eunet.de
Thu Jul 23 21:23:13 EDT 1998


Status: RO

Dinu wollte, daß ich die Mail an die Liste sende, als bitte...

>> Das ist doch der Enwtickler von Opal, oder?
>
>Ja, was ich allerdings nicht kenne.

Ist auch noch nicht erhältlich. Das erste Release (für Unix und WinDos) is
für irgendwann Ende des Jahres vorgesehen. Für den Mac wird's wohl, wenn
überhaupt (der Autor hat bis jetzt keine 'Portierung' vor, was auch immer
das bei einer Python/Tk-Anwendung heißen mag), erst im nächsten Jahr was.
:-(

>Solange empfehle
>ich Sniff von TakeFive.Com  (in Salzburg). Kann man
>auch fuer/mit Python benutzen, haengen die aber
>nicht an die grosssse Glocke.

Läuft aber wohl kaum auf dem Mac und wenn, ist es vermutlich s**teuer. Zu
teuer für einen Hobby-Bastler wie mich zumindest, der mit dem bischen
rumpfuschen kein Geld verdient.

Python ist wirklich gut an sich (klar, übersichtlich, logisch, die Syntax
ist im Vergleich zu Perl oder C fast ästhetisch, aber doch reichlich
mächtig, durch die zahllosen Module), aber es fehlt imho an zwei (oder
drei) wichtigen Dingen:

Literatur, die vom Tutorial für Einsteiger bis zur erschöpfenden Referenz
für Experten alle Niveaus und alle Anwendungsgebiete abdeckt, vom
Systemverwaltungsskript bis zum Expertensystem oder der wissenschaftlichen
Anwendung, für alle Geschmäcker.

('Das Python Buch' ist imho eine erstklassige strukturierte Einführung,
leider kommen 'fotrgeschrittenere' Themen dadurch zwangsläufig etwas kurz)

Entwicklungstools der verschiedensten Art, vom ganz schlichten Emacs-Plugin
für den Puristen bis hin zum Javastudio oder VisualAge-Äquivalent (ich habe
absolut nichts gegen kommerzielle Software).

(Die Python IDE für den Mac kann sich imho durchaus mit kommerziellen
Entwicklungsumgebungen wie Codewarrior messen, aber für Leute wie mich, die
solche Sachen wie Delphi mögen, gibt's leider nichts)

Eine breite Nutzerbasis, auch und gerade im kommerziellen Bereich.

(Perl dürfte wohl von mindestens zehnmal mehr Leuten eingesetzt werden als
Python, Java von noch mehr)

Letzeres finde ich zwar persönlich weniger wichtig (ich benutze ja auch
einen Mac :-), aber es wäre wohl  eine notwendige Voraussetzung für die
Erfüllung der beiden anderen Punkte.

Ich wollte Python eigentlich nutzen, um mir ein bischen die Grundlagen der
OO-Programmierung beizubringen (Fernziel: die 'Design Patterns' mal
durchlesen und wenigstens ein bischen was davon verstehen können) und die
eine oder andere Idee umzusetzen (die mit AppleScript nicht oder nicht
vernünftig geht). Aber vorläufig wird darus wohl nichts, zumindest nicht so
einfach, weil's Tkinter auf dem Mac einfach nicht tut und die MacOS Toolbox
trotz des 'Framework'-Moduls nicht gerade das ist, was man sich unter einer
'RAD-Umgebung' so vorstellt.

MfG,



Wolfgang Keller

Zu Risiken und Nebenwirkungen von Junkmail lesen Sie
de.admin.net-abuse.mail und fragen sie Ihren Postmaster oder Provider



______________________________________________________________
   python-de          the German Python mailing list
send messages to:   <mailto:python-de at solar.skyport.net>
list manager: <mailto:owner-python-de at solar.skyport.net>
______________________________________________________________




More information about the Python-de mailing list